Die Unternehmensgeschichte

Beitragsseiten

Tradition trifft auf Innovation - Unternehmen, die auf eine lange und bewegte Geschichte zurückblicken, müssen irgendwo ihren Anfang genommen haben. Gleiches gilt für die Kern GmbH, die auf eine über hundertfünfzigjährige Firmengeschichte zurückblicken kann.

Drucken seit sechs Generation

Den Grundstein der heutigen Druckerei Kern mit Sitz im saarländischen Bexbach legte Ludwig Beine in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Wurzeln der Familie Beine liegen in Warburg, Nordrhein-Westfalen. 1862 zog Ludwig Beine in die Hüttenstadt Neunkirchen und gründete eine Buchhandlung mit angeschlossener Handbuchbinderei.

Diese wurde 1897 von seinem Sohn Johann Beine übernommen und durch eine Druckerei erweitert. Mit dessen Sohn Alfred Beine kam 1911 eine Rahmenwerkstatt hinzu. Der Namenswechsel erfolgte aufgrund der Hochzeit Alfred Beines Tochter Hilde und Alois Kern, der die Familientradition in Neunkirchen festigte und erfolgreich fortführte.

Wellesweiler Straße 12 in Neunkirchen um 1911Foto: Wellesweiler Straße 12 in Neunkirchen um 1911

1979 zog man von der Wellesweiler Straße 12 in die Hausnummer 218 – aus dem Schreibwarenladen mit Druckerei im Hinterhof wurde ein reiner Druckereibetrieb. Die Umfirmierung zur heutigen Kern GmbH erfolgte 1983 mit der Übernahme der Druckerei durch Jürgen Kern, Sohn von Alois Kern. 1985 stieg auch sein Bruder Joachim Kern mit in die Leitung des Unternehmens ein.

Durch die stetige Erweiterung der Druckerei musste Raum für weitere Kapazitäten geschaffen werden. 1999 erfolgte darum der Umzug ins Gewerbegebiet In der Kolling nach Bexbach. Seitdem ist die Kern GmbH geprägt von kontinuierlichem Wachstum und Modernisierung. Das Firmengebäude wurde über die Jahre sukzessive erweitert – zuletzt mit der Fertigstellung des Versand- und Logistikzentrums im Frühjahr 2015.

Mit Jürgen Kerns Sohn André Kern wurde in den folgenden Jahren die Geschäftsführung zu einem erfolgreichen Dreiergespann ausgebaut. Sein Bruder Holger Kern folgte ihm 2011 ins Unternehmen und baut seit dem sukzessive eine firmeneigene IT-Abteilung auf. Die kümmert sich nicht nur um die immer anspruchsvollere Netzwerk- und Telekommunikationsinfrastruktur des Unternehmens sondern hat gleich einen neuen Geschäftszweig mit Webentwicklung und Online-Shops etabliert. Im Juli 2013 trat Holger Kern mit in die Führungsebene der Kern GmbH ein. So wurde ein fließender Übergang für Joachim Kern geschaffen, der zum Ende des Jahres aus der Geschäftsführung in den Ruhestand ausschied. Damit verbleibt die Geschäftsführung auch in der sechsten Generation in Familienhand.

Alois Kern (Bildmitte) vor dem Original Heidelberger Tiegel um 1965Foto: Alois Kern (Bildmitte) vor dem Original Heidelberger Tiegel um 1965