Umfassende Modernisierung zum Jahreswechsel

Mit umfangreichen Umbauarbeiten startet Kern ins neue Jahr 2017. Bereits zum Jahreswechsel wird in den Bereichen Druck und Weiterverarbeitung der in die Jahre gekommene Bodenbelag des Altbaus saniert. Die Arbeiten laufen parallel zum Produktionsbetrieb, der so ohne Einschränkungen auch zwischen den Feiertagen weiterläuft. Die Sanierung ist, ebenso wie der gerade begonnene Neubau der zweiten Halle unseres Logistikzentrums, Teil der Modernisierung unserer Druckproduktion. Ebenfalls erneuert wird die gesamte Deckenbeleuchtung der Fertigungshallen. Im Zuge der neuen Raumaufteilung in der Druckweiterverarbeitung werden die bisherigen Leuchtmittel durch LED-Lampen auf dem aktuellen Stand der Technik ersetzt. Diese sorgen nicht nur für eine verbesserte Arbeitsplatzergonomie, sondern sparen, ganz im Sinne unseres Mottos "Kern goes green", Energie und damit klimaschädliche Treibhausgase ein.

Mit den Umbaumaßnahmen einher gehen mehrere Neuzugänge in unserem Maschinenpark. Unser Multikuvertiersystem BB700 von Buhrs wird um ein nahezu baugleiches Modell ergänzt. Die neue Kuvertiermaschine verfügt zusätzlich über einen Systemkanal mit Kameralesung. Mit dieser Anlage können unterschiedliche Blattanzahlen pro Sendung kuvertiert werden, so dass bspw. auch Rechnungsstellungsarbeiten mit variabler Blattzahl durchgeführt werden können. Die Kameralesung prüft und dokumentiert die Richtigkeit der Kuvertierungen, so dass sichergestellt ist, dass sich in jeder Sendung exakt der vorbestimmte Inhalt befindet und die Empfänger nur das erhalten, was an sie persönlich adressiert ist. Beide Buhrs BB700 können jeweils Briefsendungen mit bis zu 14.000 Takten pro Stunde in einem Format bis C4 verarbeiten.

Eine Buhrs 1000 ersetzt seit Anfang Dezember die bisherige BVM Mailmaster Schlauchbeutelmaschine. Die neue Buhrs kann mit bis zu 13.000 Takten pro Stunde bspw. Zugaben zu Magazinen und Broschüren einstecken bzw. auflegen und als Paket folieren.

Ebenfalls im Dezember wurde der Planschneider Polar D 115 Plus ausgetauscht. Die erst Anfang des Jahres als Feldtestmaschine bei Kern installierte Neuentwicklung hat sich zwar im Handling bewährt, kann jedoch mit dem gerade in den letzten Monaten gestiegenen Schneidaufkommen nicht mehr mithalten. Sie wurde durch die größeren Polar N 137 Plus ersetzt. Gemeinsam mit dem Schwesternmodell 137 XT wird die Schneidleistung so weiter erhöht.

Veröffentlicht: Mittwoch, 21. Dezember 2016

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter auf dieser Seite bleiben ohne die Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser zu ändern, stimmen Sie zu unsere Cookies zu verwenden.