Kern GmbH aktuell.

Veröffentlicht: Dienstag, 30. September 2014

Seminartermin verlegt

Aufgrund einer Terminüberschneidung mussten wir das kommende Seminar "Gestaltung und Produktion von Selfmailern", welches ursprünglich am 17. Oktober stattfinden sollte, um zwei Wochen auf den 31. Oktober 2014 verlegen. Interessierte können sich weiterhin unverbindliche und kostenlos bei Manuela Röder (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) anmelden oder per Faxantwort an die Nummer 06826/93 410-199.

Veröffentlicht: Mittwoch, 10. September 2014

Kern unterzeichnet Umweltpakt Saar

Seit 2014 beteiligt sich die Kern GmbH am Umweltpakt Saar. Den Wirtschaftsstandort Saarland ökonomisch, ökologisch und sozial stärken und nachhaltig zu entwickeln, hierzu hat sich die saarländische Landesregierung gemeinsam mit der saarländischen Wirtschaft verschrieben.

Getreu dem Firmenmotto "Kern goes green" verpflichtet sich das Unternehmen, sich freiwillig in den Bereichen Energie- und Materialeffizienz zu engagieren. So tragen wir aktiv zu einer ressourcenschonenden und zukunftssicheren Entwicklung des Saarlandes bei. Im Frühjahr 2014 wurde der Betrieb komplett auf die Anforderungen des europäischen Umweltmanagement Systems EMAS umgestellt. Sämtliche direkten und indirekten umweltrelevanten Daten und Tätigkeiten werden erfasst und dokumentiert und ihre Auswirkungen kontinuierlich reduziert. In die Beurteilung beziehen wir auch Zulieferbetriebe mit ein. Durch regelmäßige Mitarbeiterschulungen und kritische Analysen unserer Arbeitsprozesse möchten wir so unsere Umweltleistung mittel- und langfristig optimieren.

Weiterlesen: Kern unterzeichnet Umweltpakt Saar

Veröffentlicht: Dienstag, 12. August 2014

Finalist der Druck&Medien Awards 2014

D&M Awards 2014 - FinalistZum zehnten Mal werden die Druck&Medien Awards bereits verliehen. Auch zur Jubiläumsausgabe ist die Kern GmbH wieder unter den Finalisten. Nominiert sind wir in den Kategorien "Familiendruckerei des Jahres" und "Ausbildungsbetrieb des Jahres". Druck&Medien, das unabhängige Fachmagazin, zeichnet jährlich die Besten der Druck- und Medienbranche aus. Die Gewinner werden auf der Gala am 23. Oktober 2014 in Berlin bekannt gegeben.

Veröffentlicht: Montag, 04. August 2014

Energiesparen mit Standby-Funktion

Im täglichen Betrieb der Maschinen ergeben sich immer wieder Warte- und Pausenzeiten. Die Standby-Funktion an der Heidelberg Speedmaster CX 102 hilft hier in der Druckproduktion Energie einzusparen und damit CO2-Emissionen zu reduzieren. Mit ihr kann ein Einsparpotential von bis zu 15 kW erzielt werden. Hochgerechnet auf ein Jahr kann die Druckerei so schon bei täglich nur einer Stunde Standby den Energiebedarf eines Familienhaushalts einsparen.

Der Bediener entscheidet situationsbezogen, ob er die Maschine in den Standby-Modus versetzten möchte. Ohne die Maschine vollständig herunterfahren zu müssen, wechseln mit einem Handgriff am Prinect Press Center die Peripheriegeräte und einzelne Baugruppen in den Energiesparmodus. Der Anlauf erfolgt danach schneller als bei einem kompletten Neustart der Maschine.

Standby-Funktion de rHeidelberg Speedmaster CX 102.

Weiterlesen: Energiesparen mit Standby-Funktion

Veröffentlicht: Donnerstag, 17. Juli 2014

Fotografien von Franz Mörscher

Noch bis 25. August 2014 sind in der Rathaus-Galerie Neunkirchen Werke vom saarländischen Künstler, Bildhauer, Maler und Fotografen Franz Mörscher ausgestellt. In 19 großformatigen Drucken erhalten Besucher einen Überblick über Mörschers fotografisches Schaffen. Die Fotos entstammen aus der Serie zum Niedergang des Neunkircher Eisenwerks, sowie aus seinen beiden aktuellen Büchern "Bauwerke und ihr Leben in Utopia" und "Finistère – Die Tücken des ästhetischen Urteils in der Bilderwelt".

Ausstellung Fotografien von Franz Mörscher

Weiterlesen: Fotografien von Franz Mörscher

Veröffentlicht: Montag, 14. Juli 2014

Sponsor des Toughrun 2014

Auch in diesem Jahr unterstützt die Kern GmbH den Toughrun, der am 11. Oktober 2014 auf dem Utopion in Oberbexbach stattfindet. Die rund 1000 Teilnehmer_innen müssen eine Gesamtstrecke von etwa 13 Kilometern bewältigen, gespickt mit einer Vielzahl an natürlichen und künstlichen Hindernissen. Dabei wird ihnen bei diesem Cross-Country-Lauf alles an physischen und psychischen Fähigkeiten abverlangt.

Veranstaltet wird der Toughrun bereits seit 2011 von der agentur erlebnisraum. Die Kern GmbH stellt in diesem Jahr erneut die Startnummern der Teilnehmer_innen und sorgt für die Beschilderung des Geländes.

Toughrun 2014

Weiterlesen: Sponsor des Toughrun 2014

Veröffentlicht: Donnerstag, 10. Juli 2014

Klimaneutral drucken mit Kern

Klimaneutral druckenDer Klimawandel ist die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts. Auch einzelne Unternehmen müssen Ihren Beitrag leisten. Der Einsatz klimaneutraler Druckprodukte bietet Unternehmen die Möglichkeit schnell und einfach im Klimaschutz aktiv zu werden.

Mit GoGreen von Deutsch Post DHL bieten wir bereits den klimaneutralen Versand Ihrer Druckprodukte an. Seit Juni 2014 können wir nun auch die CO2-Emissionen in der Produktion selbst ausgleichen.

Weiterlesen: Klimaneutral drucken mit Kern

Veröffentlicht: Dienstag, 24. Juni 2014

Umweltmanagement nach EMAS III

Seit April 2014 produziert die Kern GmbH offiziell nach den Richtlinien der EMAS-Verordnung (Eco Management and Audit Scheme), auch bekannt als EU-Öko-Audit. EMAS ist ein 1993 von der Europäischen Union entwickeltes System für ein freiwilliges Umweltmanagement sowie eine zugehörige Umweltbetriebsprüfung. Zertifizierte Unternehmen verpflichten sich eigenverantwortlich die direkten und indirekten Umweltauswirkungen ihrer Produktion zu kontrollieren und kontinuierlich zu reduzieren.

Umwelterklaerung 2014

Mit unserer Umwelterklärung dokumentieren wir transparent alle umweltrelevanten Daten und Tätigkeiten. Dazu gehören u.a. die generelle Abfallvermeidung und -trennung, im Speziellen die Reduktion des erzeugten Papierabfalls, des Energieverbrauches und des Einsatzes von Alkohol beim Offsetdruck.

Weiterlesen: Umweltmanagement nach EMAS III